Mittwoch, 13. Dezember 2017  |   Anfahrt  |  Intern

Integrationskurse 

Wenn es um Integrationskurse geht sieht das Aufenthaltsgesetz unterschiedliche Regeln für die Teilnahme und Kosten vor. Eine aktuelle Kursübersicht sowie Infos zum Aufbau und Inhalt des Integrationskurses finden Sie in unserem Downloadcenter.

 

Ausländer mit Aufenthaltstiteln vor 2005 / Deutsche Staatsangehörige / EU-Bürger 

Sie haben die Möglichkeit eine Teilnahmeberechtigung vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zu erhalten. Den erforderlichen Antrag erhalten Sie bei uns im Büro.

 

Ausländer mit Aufenthaltstiteln nach 2005 

Bei Ihrer Einreise nach Deutschland haben Sie einen Berechtigungsschein von der Ausländerbehörde erhalten. Mit diesem Dokument können Sie sich zu einem Integrationskurs anmelden.

 

Spätaussiedler 

Sie haben die Möglichkeit eine Teilnahmeberechtigung vom Bundesverwaltungsamt zu erhalten. Mit diesem Dokument können Sie sich zu einem Integrationskurs anmelden. Die Teilnahme ist für Sie kostenlos.

 

Asylbewerber und Geduldete 

Asylbewerber aus Ländern mit guter Bleibeperspektive (derzeit Eritrea, Irak, Iran, Syrien und Somalia), Geduldete (gem. §60a Abs. 2 Satz3 AufenthG) sowie Ausländer mit Aufenthaltserlaubnis (gem. §25 Abs.5 AufenthG) können einen Antrag stellen und eine Teilnahmeberechtigung erhalten. Seit 1.1.2017 können Sie auch eine Verpflichtung von den Trägern der Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten. Die Teilnahme ist dann kostenlos für Sie. 

 

Was können wir für Sie tun? 

Unsere speziell geschulten Mitarbeiter helfen Ihnen gerne dabei, einen Antrag auf Zulassung auszufüllen. Diesen Antrag leiten wir für Sie an die zuständige Regionalstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge weiter. Sobald der Antrag bewilligt wurde, melden wir uns bei Ihnen, um einen Termin für einen Einstufungstest zu vereinbaren.

 

Kosten 

Sie bezahlen für jedes Modul (= 100 Unterrichtsstunden) 195,00 €. Wenn Sie sich bereits vor dem 01.07.2016 zu einem Integrationskurs angemeldet haben, bezahlen Sie für jedes Modul 155,00 €. Spätaussiedler dürfen einmal kostenlos am Integrationskurs teilnehmen. Wenn Sie Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder andere Sozialleistungen bekommen, können Sie sich auf Antrag vom Kostenbeitrag befreien lassen. Wir beraten Sie gerne!

Wenn Sie innerhalb von zwei Jahren ab Ausstellung Ihrer ersten Teilnahmeberechtigung den Integrationskurs inklusive beider Abschlussprüfungen (Deutschtest für Zuwanderer und Leben-in-Deutschland-Test) erfolgreich abschließen, können Sie einen Antrag beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge stellen, um 50% der von Ihnen bezahlten Kosten zurückzuerhalten. Den Antrag finden Sie in unserem Downloadcenter.

 

B2 Kurse

Unsere B2 Kurse sind in Blöcke zu je 36 Unterrichtsstunden eingeteilt. Die Kosten pro Block liegen derzeit bei 220,00 €. Die Finanzierung erfolgt privat. Es gibt allerdings die Möglichkeit, eine sogenannte Bildungsprämie in Anspruch zu nehmen. Diese fördert Weiterbildungsmaßnahmen mit einem Zuschuss von bis zu 500,00 €. Ob Sie zu der Gruppe förderungsfähiger Teilnehmer gehören erfahren Sie hier: http://www.bildungspraemie.info/. Die Voraussetzung für den Besuch eines B2 Kurses ist der Nachweis eines bereits bestandenen B1 Tests (z.B. DTZ) oder die Feststellung vorhandener B1-Kenntnisse mithilfe eines Einstufungstests. Die B2 Kurse schließen mit der telc Deutsch B2 Prüfung ab.

 

Berufsbezogene Sprachkurse B1-B2 oder B2-C1

Seit Inkrafttreten der Verordnung über die berufsbezogene Deutschsprachförderung (DeuFöv) gibt es die Möglichkeit der Teilnahme an einem berufsorientierten B1-B2 oder B2-C1 Deutschkurs. Diese Kurse sind in Basismodule und Spezialmodule eingeteilt und umfassen jeweils 300 Unterrichtseinheiten. Die Basismodule dienen dem Erreichen des Sprachniveaus B2, ausgehend vom Sprachniveau B1 bzw. dem Erreichen des Sprachniveaus C1, ausgehend vom Sprachniveau B2 bzw. dem Erreichen des Sprachniveaus C2, ausgehend vom Sprachniveau C1. Die Basismodule schließen mit einer anerkannten telc Prüfung für das jeweilige Sprachniveau ab. Eine aktuelle Kursübersicht steht Ihnen in unserem Downloadcenter zur Verfügung.

Neben den Basismodulen sind verschiedene Spezialmodule vorgesehen, die folgende Schwerpunkte haben werden:
1. Berufsbezogene Deutschsprachförderung für Personen, die sich im Anerkennungsverfahren befinden 
2. Vermittlung fachspezifischer Inhalte, beispielsweise im pflege-, oder kaufmännischen Bereich.
3. Spezialmodule für Teilnehmende aus dem Integrationskurs, die das Niveau B1 nicht erreicht haben, bereits jedoch alle geförderten Unterrichtseinheiten verbraucht haben. Das Eingangsniveau ist A1 oder A2.

 

Leben-in-Deutschland-Test

Der Leben-in-Deutschland-Test finalisiert den Orientierungskurs, den letzten Teil des Integrationskurses. Er enthält beispielsweise Fragen zum politischen System Deutschlands, der religiösen Vielfalt und der Gleichberechtigung von Mann und Frau.  
Sollten Sie keinen Orientierungskurs besucht haben, empfehlen wir Ihnen die Vorbereitung über das Testcenter des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge zu absolvieren. Einen entsprechenden Link finden Sie in unserem Downloadcenter. Der Test gilt bereits mit 15 Punkten als bestanden. Erreichen Sie mindestens 17 Punkte in dem Test, ist das Ergebnis einem bestandenen Einbürgerungstest gleichzusetzen.
Die Teilnahme ist für Sie einmalig kostenfrei, wenn Sie im Besitz einer gültigen Teilnahmeberechtigung sind. Eine Teilnahme ist auch ohne Teilnahmeberechtigung durch Zahlung einer Gebühr i.H. von 25,00 € möglich.

 

Deutschtest für Zuwanderer

Jeder Integrationskurs schließt mit einem Deutschtest für Zuwanderer ab. Der Test ist für Inhaber einer gültigen Teilnahmeberechtigung (unter bestimmten Voraussetzungen bis zu 3 Mal) kostenfrei. Für alle anderen kostet der Test 120,00 €.
Die Anmeldung muss mindestens 5 Wochen vor dem jeweiligen Prüfungstermin schriftlich erfolgen. Sollten Sie am Prüfungstag unentschuldigt fehlen und eine geförderte Prüfung in Anspruch nehmen, müssen wir eine Stornogebühr i.H. von 60,00 € berechnen. Im Falle einer Krankheit legen Sie bitte am nächsten Werktag nach der Prüfung ein Attest vor. Die Stornogebühr entfällt dann. Sollten Sie privat an einer Prüfung teilnehmen und am Prüfungstag unentschuldigt fehlen werden 100% der Gebühren als Stornogebühr berechnet. Dieser Betrag reduziert sich auf 30,00 € wenn Sie uns spätestens am nächsten Werktag nach der Prüfung ein Attest vorlegen.
Informationen zum Inhalt und Ablauf der Prüfung sowie einen Übungstest finden Sie in unserem Downloadcenter

 

 

A1 Sprachstandsnachweis

Hierbei handelt es sich um eine Prüfung auf dem Niveau A1. Diese Prüfung spielt meist bei Familiennachzug eine Rolle, da ein Visum meist nur erteilt werden kann, wenn die Prüfung bestanden wurde. Ein Test kostet 100,00 €. Eine Förderung gibt es nicht. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

 

Ihre individuelle Beratung

Hotline:

089 / 5488075-0

Öffnungszeiten

Mo + Di: 08:30 - 13:30 Uhr & 16:00 - 18:00 Uhr

Mi + Do: 11:00 - 13:30 Uhr & 15:00 - 17:00 Uhr

Fr: geschlossen